Mein Jahr als Weinkönigin Anna I.

Das Jahr meiner Amtszeit als Weinkönigin der Verbandsgemeinde Alzey-Land ist unglaublich schnell verstrichen. Am 23. Juni 2017 wurde mir die Krone von meiner Vorgängerin Sina überreicht – am 22. Juni 2018 habe ich sie nun an meine Nachfolgerin Katharina weitergegeben.

In den letzten zwölf Monaten habe ich die Krone bei rund 70 abwechslungsreichen Anlässen tragen dürfen. Viele Weinfeste, Weinproben, Eröffnungen von Kunstausstellungen, Weinberg- und Ortsweinwanderungen bleiben in Erinnerung. Ich konnte viele Menschen aus unserer Verbandsgemeinde und weit über ihre Grenzen hinaus kennenlernen und wurde überall sehr herzlich empfangen. Ich konnte immer spüren, dass man sich freute dass ich da war. Oft habe ich auch andere „Majestäten“ der Region treffen können, wodurch sich für mich auch etliche neue Freundschaften entwickelt haben.

In meinem Amtsjahr durfte ich nicht nur unser rheinhessisches Land und die Vielfalt, die Winzer und Weine repräsentieren, sondern auch für mich selbst habe ich viel Neues gelernt und erfahren und liebe meine Heimat heute noch ein bisschen mehr. In mein Amt habe ich viel Leidenschaft und Herzblut gesteckt und kann mit gutem Gewissen sagen, dass ich mein Bestes gegeben habe!

Ich bin sehr froh und dankbar, dass es mir ermöglicht wurde diese tolle Erfahrung zu machen und dass ich besonders von meinen Eltern, aber auch von der ganzen Familie und den Freunden tatkräftig unterstützt wurde! Was ich erleben durfte ist nicht selbstverständlich und wird für immer ein ganz besonderer Lebensabschnitt bleiben. Denn auch wenn die Krone nun weitergereicht wurde, Erfahrungen und Erinnerungen bleiben mir für immer.

Weinfrohe  Grüße

Eure Anna I.

Weinkönigin der Verbandsgemeinde Alzey-Land 2017/2018

Sommeranfang und Weinblüte

Alle Fotos: © Margita Wickenhäuser

Geht es nach den Meteorologen, so ist seit 1. Juni schon Sommer auf der ganzen Nordhalbkugel: Jede Jahreszeit beginnt am Anfang desjenigen Monats, in den entweder die Sonnenwende oder die Tag-und Nachtgleiche fällt. Kalendarisch hingegen startet der Sommer 2018 genau am 21. Juni um 12.07 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Dann steht die Sonne über dem nördlichen Wendekreis und es ist der längste Tag des Jahres.

Ob kalendarisch oder meteorologisch – gefühlt haben wir längst Sommer! Schon seit Tagen ist es hochsommerlich warm, die Freibäder sind geöffnet und wir haben Sandalen und kurze Hosen längst ausgepackt.

Auch der Wein blüht – durch die warmen Temperaturen – dieses Jahr früher als gewohnt. Die Blüte ist eher unspektakulär, das Foto von Margita Wickenhäuser fängt die ganze Zartheit der Gebilde ganz wunderbar ein. Die Rebe bestäubt sich übrigens selbst, auf dem Foto sind die jeweils fünf Staubgefäße gut zu sehen. Aus dem Stempel bzw. Fruchtknoten in der Mitte wächst dann die Beere heran.

Eine frühe Blüte des Weins bedeutet auch einen früheren Erntebeginn. Rund hundert Tage rechnen wir Winzer zwischen Blüte und Lese. Es kann also diesmal schon Ende August so weit sein. Bis dahin arbeiten wir wieder im Weinberg und pflegen die Reben und werden uns auch ein wenig Sommerurlaub gönnen.

Herzliche Grüße und eine gute Zeit wünschen

Eure Nierstheimers

Weinliste 2018 erschienen

Liebe Weinfreunde,

Theo misst den Oechslegrad

wir haben ab sofort die Weine des 2017er Jahrgangs für Sie versandfertig, bitte beachten Sie unsere neue Weinliste 2018. Für die Qualität unserer Weine bürgen wir mit unserem Namen. Bei uns werden die Trauben mit dem Erreichen des idealen Reifepunktes geerntet und schonend gepresst. Zum Erhalt sämtlicher Bukett- und Aromastoffe wird mit modernster Kellertechnik im Kälteverfahren vergoren und die Weine reifen sowohl im Stahltank als auch im traditionellen Holzfass, bis zur Abfüllung heran. Unsere Weine werden gezielt säurearm ausgebaut.

Theo & Ulrike Nierstheimer mit Familie

Unsere Philosophie zum Wein

Mit Herz und Leidenschaft sind wir durch naturnahen Anbau stets bemüht, mit gezieltem Rebschnitt, Entblättern der Traubenzone und Ausdünnen der Trauben die Qualität des Erntegutes zu erhöhen. Durch eine sorgsame und schonende Behandlung der Trauben, des Mostes und der Weine schaffen wir optimale Voraussetzungen für kräftige, geschmacksintensive, aromatische und sortenreine Weine.

Unsere Bio-Korken sind aus Zuckerrohr

Alle unsere neuen Weine verschließen wir seit dem Jahr 2016 mit den  „grünen“ klimaneutralen Premium-Korken von NOMARCORC .

Der Korken wird aus reinem Zuckerrohr hergestellt und vereint Aussehen und Haptik eines Naturkorkens mit einer konrollierten Sauerstoffdurchlässigkeit ohne Qualitätseinbußen. Eine weiche Oberflächenstruktur, abgerundete Kanten und erhabene Enden vereinen sich mit der Eigenschaft, Weine bis zu 25 Jahre in der Flasche zu lagern.

Neue Weinliste 2017/18 mit Krönungsweinen

Liebe Weinfreundinnen und Weinfreunde,

mit dem astronomischen Herbstanfang haben wir unsere neue aktuelle Weinliste fertiggestellt.  260 Jahre Erfahrung mit Weinbau in der Familie Nierstheimer haben erneut hervorragende und geschmacksintensive Weine hervorgebracht.  Über Generationen angesammeltes Fachwissen, ständige Weiterbildung und naturnaher Anbau zeichnen unsere Arbeit aus, nicht zuletzt auch Sorgfalt und Fleiß: Jeden unserer 31.000 Weinstöcke bearbeiten wir rund 18 mal, um Ihnen gleichbleibend hohe Qualität anzubieten.

Diese Liste enthält zwei ganz besondere Tropfen – die Krönungsweine unserer Tochter Anna, im Jahr 2017/18 Weinkönigin von Alzey-Land.

Anläßlich ihrer Regentschaft haben wir als Rotwein einen trockenen Regent „Nacker Ahrenberg“ und als feinfruchtigen Weißwein eine Ortega Spätlese von der selben Weinlage ausgebaut.

Einen genussvollen Herbst wünscht Ihnen Ihre Winzerfamilie Nierstheimer.

Website mit tollen neuen Fotos

Liebe Weinfreunde,

der September bringt auf unseren gesamten Webauftritt jede Menge neue Fotos. Sie wurden von der Fotografin Margita Wickenhäuser extra für uns angefertigt und zeigen ausschließlich Motive von uns, unserem Weingut und unseren Weinbergen. Die Food-Aufnahmen zu unseren Rezepten stammen vom Fotografen Jean Christen, der auch die digitale Bildbearbeitung vieler der gezeigten Fotos übernommen hat.

Was Ihnen gefällt, dürfen Sie gerne auch kommentieren. Viel Freude beim Durchsehen unserer Seiten und beim Betrachten der Motive wünscht Ihnen Ihre Familie Nierstheimer